DER TRAUBENDIEB BLAUFRÄNKISCH

7,95 €*

1 Liter = 10,60 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Produktnummer: 1057

Rubinrote Farbe, Frucht nach Kirschen und Preiselbeeren mit einer würzig frischen Säure und kräftigen Tanninen präsentiert sich dieser Wein am Gaumen, hält lange an.

Bedeutung: Wein & Traubendieb 
Guter Geschmack lässt sich stehlen. 
Das wusste man schon um 1700, als in den Eichewäldern um Horitschon Weintraubendiebe umhergingen. 
 
Von Verbrechern und Helden: 
Gerichtsverhandlung aus dem Jahr 1747 
Angeklagt wurden drei Nuss- und Weintraubendiebe, die sich im Herbst 1747 in das Weingebirge Deutschkreutz des Weingartenhüters Michael Haydenreich begaben,
um Nüsse und Trauben von den Bäumen und Reben zu stehlen.
Nach mehrmaliger Verwarnung wurden sie schließlich von dem Weingartenhüter mit seinem sogenannten „Hüter-Hackl“ verjagt:
„Der Hüter nahm sein Hüter- Hackl und schlug sodann (...) mit dem Stiel zweimal über den Buckel (...), außerdem schimpfte er noch ordentlich.“ 
Generell ist zu sagen, dass Weintraubendiebstahl in alter Zeit keinesfalls als Kavaliersdelikt galt.
In manchen Berichten ist als Strafe dafür sogar das Abschneiden der Ohren überliefert. 

Alkoholgehalt: 13,5 % vol.
Weinart: Rotwein
Farbe: rubinrot
Rebsorte: Blaufränkisch
Region: Mittelburgenland
Qualitätsstufe: Qualitätswein
Restsüße: 3,9 g/l
Säuregehalt: 4,7 g/l
Geschmack: trocken
Nase: Kirschen und Preiselbeere
Passt zu: Antipasti, Meeresfrüchte, Pasta, Pizza, Rind
Speisenvorschlag: mittelkräftiger Wein der gut zu Gerichten wie Rindfleisch abe auch aks Begleiter zu Antipasti sich eignet
Trinktemperatur: 16 °C
Trinkreife von: 2020
Trinkreife bis: 2025
Inhalt je Flasche in Liter: 0,75
Allergene: Enthält Sulfite
Anschrift:
Eichenwald Weine eGen
Günser Straße 60
7312 Horitschon
ÖSTERREICH
shop display image

Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein